FITNESSCLUBS WIEDER ÖFFNEN!

FITNESSCLUBS WIEDER ÖFFNEN!

Österreichs Fitnessclubs starteten jetzt erneut eine Petition an die Österreichische Bundesregierung, damit die Clubs spätestens mit 7. Jänner wieder öffnen dürfen. Wir von the fitness company werden diese Petition wieder mit all unserer Kraft und auf allen unseren Kanälen bestmöglich unterstützen. Bereits beim ersten Lockdown im März initiierten wir gemeinsam mit der Wirtschaftskammer und mit den Fitnessbetrieben eine Informationskampagne und richteten eine Petition an die Bundesregierung. Zahlreiche prominente Sportlerinnen und Sportler haben bei dieser Kampagne mit voller Überzeugung mitgeholfen. Fitnessclubs sind der Nahversorger für unsere Fitness und geben uns mit ihrer Infrastruktur die Möglichkeit, uns das ganze Jahr über fit und gesund zu halten. Gerade in diesen schwierigen Zeiten, in denen eine gute physische und psychische Gesundheit im wahrsten Sinne des Wortes für uns alle überlebenswichtig ist, ist es völlig unverständlich, dass man die Studios noch länger schließen will. Jeder Tag, an dem die Clubs geschlossen haben, ist in der jetzigen Situation ein Tag zu viel.

1,25 Millionen Österreicherinnen und Österreicher halten sich in 1.299 Fitnessclubs gesund und fit. Die Fitnessbetriebe sind damit der mit Abstand größte Freizeit- und Sportanbieter in unserem Land. Sie sorgen für Gesundheit, Wohlbefinden und Fitness durch Bewegung, sie steigern die Immunabwehr, bauen Stress ab, lassen uns gesund und fit alt werden, verhindern und lindern Beschwerden wie zum Beispiel Fettleibigkeit, Diabetes oder Rückenprobleme, bieten Therapie und Rehabilitation und sind ein Ausgleich zum Arbeits- und Familienalltag.

Sehr viele Menschen haben aufgrund der aktuellen Situation derzeit massive psychische Probleme. Alle Entscheidungsträger sollten sich bewusst sein, dass ein Training in einem Fitnessstudio ganz wesentlich dazu beitragen kann, auch psychisch gesund zu bleiben und eine angeschlagene Seele wieder aufzurichten.

Die Fitnessclubs haben nach dem ersten Lockdown alles dafür unternommen, um ein sicheres und ansteckungsfreies Training zu ermöglichen und zu gewährleisten. Es wurden umfangreiche, auch kostenintensive Sicherheitskonzepte ausgearbeitet, die sich bei der Wiedereröffnung der Studios nach dem ersten Lockdown bestens bewährt haben. Es hat sich nachweislich in keinem einzigen Fitnessstudio ein Cluster gebildet. Alle Clubs werden alles dafür tun, damit dieses sichere Training auch jetzt wieder gewährleistet werden kann.

Es gibt deshalb keinen vernünftigen Grund, die Fitnessbetriebe – bei strenger Einhaltung aller Auflagen – weiter geschlossen zu halten. Nur wenn die Clubs wieder aufsperren, können sie ihren unverzichtbaren Beitrag für die Gesundheit und das Wohlbefinden der österreichischen Bevölkerung auch wirklich leisten. Es muss Schluss damit sein, dass die Fitnessclubs bei der Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe für das Gemeinwohl weiterhin behindert werden. Unterstützen deshalb bitte auch Sie jetzt mit Ihrer Unterschrift die Petition der Fitnessbetriebe!

Ihr Gottfried Wurpes

Teile diesen Beitrag