CHIYOGA SPÄTSOMMER

AUSGLEICH, BALANCE FINDEN, GOLDENE MITTE, GENUSS

Diese besondere Jahreszeit wird dem Element Erde zugeordnet. Innerhalb des sogenannten „Kosmologischen Zyklus“ steht die Erde im Zentrum der 5 Elemente und die anderen vier ordnen sich um die Erde herum an. Im Kreis der Elemente hat die Erde also eine Sonderstellung: Sie bildet sozusagen das Zentrum, um das sich alles dreht. Sie ist die Nabe des Rades. Im Yin-Yang-Symbol befindet sich die Erde in der Mitte und weist damit auf ausgeglichene Anteile von Yin- und Yang-Qualitäten hin. Es ist also ein bewusstes Spiel mit der Polarität, um dadurch in die Mitte zu kommen. Eine Mitte, aus der heraus sich erst Gleichgewicht, Stabilität, Kraft und Gelassenheit entwickeln können. In der „Mitte“ wird es nicht langweilig. Man kann differenziert und fein geniessen. Man kann intensiver wahrnehmen, ist aber ganz bei sich, um die Fülle zu geniessen.

Die Erde ist wie die Mutter, die unseren physischen Körper versorgt und nährt. Ohne sie hätten wir keinen „Boden unter den Füssen“ und keinen Platz, auf dem das Haus des physischen Körpers gebaut werden könnte. In ihrer lebendigen inneren Mitte liegt Kraft, Geborgenheit und Schutz.

Der Übergang vom Sommer zum Herbst, der Spätsommer, ist die Zeit der Wärme, Fülle und des Überflusses. Es ist die Zeit der Ernte des Korns und der Erntedankfeste. In bäuerlichen Gemeinschaften werden die Früchte des Waldes und des Feldes gesammelt, aussortiert, getrocknet, und die Vorratskammern und Speicher werden gefüllt. Eine wichtige Arbeit in der Zeit ist die Auswahl und Verarbeitung der Nahrungsmittel, die das Überleben im Winter gewährleisten. Es gilt, dafür Sorge zu tragen, dass die Vorräte einen Winter lang ausreichen. Es ist die Zeit des Sammelns und der Sammlung.

Im Menschen drückt sich das Element Erde durch Mitgefühl, Anerkennung und Sympathie aus und durch ein Gefühl von Liebe und Verbundenheit mit der eigenen Umgebung; durch ein Grundgefühl, dass man dort, wo man gerade ist, zu Hause und willkommen ist. Man findet dieses Gefühl bei Menschen, die sich auch in einer neuen Umgebung sehr bald wohl und von den anderen angenommen fühlen. Dieses Grundgefühl gibt Selbstsicherheit, die nicht zu beweisen braucht, eine innere Sicherheit und Gelassenheit. Eine gefestigte Mitte zeigt sich an sehr zuverlässigen Menschen, die mitfühlend, unterstützend und verlässlich sind.

Für das Kurzprogramm im Spätsommer eignen sich v.a. Gleichgewichtsübungen, Übungen zu einer Seite (Polarität), Übungen, die die Körpermitte ansprechen, wie z.B. Rotation oder Stabilisation.

Hier noch ein schnelles Smoothie Rezept – perfekt für die heißen Sommertage 🙂

AVOCADODREAM SMOOTHIE

ZUTATEN
2 Orangen
½ Avocado
200 ml Mandelmilch
etwas Honig

ZUBERETITUNG
Zuerst die Orangen pressen, die Avocado aus der Hülle lösen und beigeben. Anschließend etwas Honig zum Süssen und dann Mandelmilch dazu giessen. Alles mixen. Fertig.

TIPP
Anstelle von Mandelmilch 150 ml Rahm verwenden, dann ist der Smoothie ein wunderbares Dessert 🙂