QUALITÄT GEWINNT TURNIERE!

QUALITÄT GEWINNT TURNIERE!

Prominenter Besuch im Technogym Flagship Store in Wien: Bernd Wiesberger kam direkt von den BMW Open in München in die Hauptstadt, wo der Burgenländer als neuer Technogym-Markenbotschafter präsentiert wurde.

Gottfried Wurpes, CEO von the fitness company und seit mehr als 25 Jahren Repräsentant des italienischen Herstellers von Premium-Fitnessgeräten, und Wiesberger gaben am Dienstag gemeinsam die Partnerschaft bekannt.

„Bernd ist ein echter Champion, passt deshalb perfekt in unser Team und zu unserem Slogan „Champions train with Technogym“. Wenn man die Chance hat, mit einem internationalen Sportstar zu kooperieren, der zudem mit seinem Talent und seiner Persönlichkeit hervorragend zur Marke passt, muss man sie nützen“, so Wurpes.

Gottfried Wurpes mit Bernd Wiesberger

Den ersten Kontakt gab es bereits 2018, als der 33-Jährige nach seiner Operation am linken Handgelenk am Comeback arbeitete. „Ich wollte die Auszeit optimal nützen und vor allem in den Bereichen arbeiten, die ich davor vielleicht etwas vernachlässigt habe. Technogym unterstützt mich neben Geräten auch mit Know-how. Ich kann zu Hause spezifisch arbeiten, muss auf keine Fitnessstudio-Öffnungszeiten Rücksicht nehmen und habe eine große Bandbereite an Möglichkeiten.“

Vor allem die Kinesis Personal hat es Wiesberger angetan. „Beim Golf ist kein Schlag wie der andere und mit der Kinesis verhält es sich ähnlich. Die Bandbreite an Übungen ist riesengroß, egal ob Kraft, Koordination oder Beweglichkeit – ich kann wirklich alles trainieren.“ Auch Skillbike und Skill Tools haben einen fixen Platz im Trainingsprogramm von Österreichs bestem Golfer.

Bernd Wiesberger

Bernd Wiesberger

In einem Team mit den Olympiasiegern Marcel Hirscher und Anna Gasser oder den Fußballern des ÖFB-Teams zu spielen, ist für Wiesberger eine große Ehre. „Technogym prägt und unterstützt den Sport in Österreich seit vielen Jahren und treibt die Entwicklung stetig voran. Diese Dynamik weiß ich sehr zu schätzen“, sagt der Olympia-Teilnehmer in Rio de Janeiro 2016, der sich bei den nächsten Turnieren den Startplatz für die British Open sichern möchte.

„Ich möchte dort weitermachen, wo ich bei meinem Sieg in Dänemark und phasenweise auch in München aufgehört habe. Die Form stimmt und körperlich bin ich auch richtig gut drauf. Es macht sich bezahlt, dass ich im Training in allen Bereichen versuche, die Qualität so hoch wie möglich zu schrauben. Weil schlussendlich die Qualität Turniere gewinnt.“

Die nächsten Tage verbringt Bernd Wiesberger in der Heimat, wo er sich auf die Irish Open (ab 4. Juli) und die Scottish Open (ab 11. Juli) vorbereitet. In der aktuellen Saisonwertung liegt der 5-fache Turniersieger auf Rang 18.

Teile diesen Beitrag