FITNESSCLUB DES MONATS JUNI 2019

Team ShapeEIN „WOHNZIMMER“ FÜR FITNESS UND WELLNESS

Mens sana in corpore sano. Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Beides trifft im Well- und Fitnesscenter Shape in Mayrhofen zusammen. Seit mittlerweile 19 Jahren findet der Club im schönen Zillertal einen ganz besonderen Platz. „Wir sind ein langsam gewachsener Club, aber mittlerweile auch bei insgesamt 600 Quadratmetern angelangt. Für unser Einzugsgebiet ist das eine passende Größe“, erzählt Betreiber Bernhard Böhmer, der mit seinem dreiköpfigen Team – je nach Saison – 450 bis 500 Mitglieder betreut.

„Das Shape ist sehr persönlich geführt, wir kennen alle Kundinnen und Kunden beim Namen“, beschreibt der erfolgreiche Unternehmer seinen Club im Gespräch mit fitness.at auch als „Wohnzimmer“, und: „Es ist alles sehr familiär, wir haben viele Mitglieder, die seit 19 Jahren bei uns sind.“

Kraftbereich

Das ist aber nur eines der Erfolgsgeheimnisse des Shape Well- und Fitnesscenters. Ein anderes ist, der Name des Clubs verrät es bereits, der Wellnessbereich mit Bio-Sauna, finnischer Sauna und Infrarotkabine. „Bei 35 Grad schalten wir die Sauna nicht automatisch an, aber auch an den richtig heißen Tagen gibt es Nachfrage für unseren Wellnessbereich.“

VON ANFANG AN MIT TECHNOGYM

Und dann sind da noch die Geräte. Bernhard Böhmer setzte vom ersten Tag an auf Technogym. „Das Design ist ein entscheidender Faktor, das war vor 19 Jahren so und hat sich bis heute nicht geändert. Wir hatten eine der ersten Selection-Lines in Österreich, die war viele Jahre im Einsatz – aber jetzt sind wir auf die neue Artis-Linie gewechselt.“

Cardiobereich Kraftbereich

Aus einem einzigen Grund: „Die alten Geräte waren technisch in einem einwandfreien Zustand, aber die Anbindung an die Wellness-Cloud von Technogym war nicht gegeben, deshalb mussten wir hier nachziehen.“ Böhmer war anfangs skeptisch, was den Nutzen der Cloud angeht. Mittlerweile ist er ein großer Fan – wie auch viele seiner Mitglieder.

„Sie wollen sehen, was sie trainiert haben, möchten die Daten auf ihrem Handy oder am Fitnesstracker haben. Es verlagert sich immer mehr in diesen Bereich. Der Service von the fitness company ist einer der Gründe, warum wir auf die Produkte von Technogym setzen.“

IMMER AM PULS DER ZEIT

Beim Training selbst wird mehr und mehr Entertainment verlangt. „Anfangs hatten wir zwei, drei Fernsehgeräte an der Wand hängen, heute geht es nicht mehr ohne Multimedia-Unit am Gerät.“ Anders gesagt: Je mehr Elektronik, desto besser gefällt es den Leuten. „Das entspricht unserer Philosophie, dass wir unsere Kundinnen und Kunden glücklich machen möchten.“

Cardiobereich

Für die Senioren wird Wassergymnastik angeboten, für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren gibt es im Sommer geführte Trainings und auch bei den Kursangeboten gibt es eine ständige Weiterentwicklung.

Group Fitness
„Functional Training und Faszientraining liegen total im Trend, aber wenn man sich zum Beispiel den Aerobic-Bereich ansieht, ist die Basis doch relativ gleich geblieben. Wir versuchen aber auch hier stets am Puls der Zeit zu sein.“

fitness.at zeichnet diese Passion für Fitness und Wellness mit dem Award als „Fitnessclub des Monats“ im Juni 2019 aus. Wir gratulieren ganz herzlich!

Teile diesen Beitrag