OÖN-GALA: EIN ABEND VOLLER HIGHLIGHTS

OÖN-GALA: EIN ABEND VOLLER HIGHLIGHTS

Promis, Top-Sportler, gute Musik und jede Menge gute Laune – das war die OÖN-Gala-Nacht des Sports 2019. Das Brucknerhaus in Linz wurde am Freitag einmal mehr zum Hotspot für Stars aus Sport, Politik und Wirtschaft.

Sportlich ging es von Beginn an zur Sache: ÖFB-Teamchef und Österreichs Rekordteamspieler Andeas Herzog, inzwischen Teamchef von Israel, agierten auf Augenhöhe. Höhepunkt des sportlichen Bühnenprogramms war die Verleihung des „Sports Life Award Austria“ an Skisprung-Legende Toni Innauer. Als Laudator verdiente sich der siebenfache Olympia-Medaillengewinner Felix Gottwald beste Haltungsnoten. Musikalisch gaben „The Tribute“ mit speziellen Gästen wie Monika Ballwein, Eric Papilaya und Cesar Sampson im Brucknerhaus den Ton an.

ÖON Gala
Photocredit: Volker Weihbold

Wiesberger auf der Technogym-Bühne

Eines der großen Highlights bildete einmal mehr die Technogym-Sportlerlounge. Die Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana-Roxana Lehaci erfüllten zahlreiche Selfie-Wünsche der Gäste, Golf-Aushängeschild Bernd Wiesberger legte einen überraschenden Auftritt hin: Gemeinsam mit Gottfried Wurpes, CEO von the fitness company und seit über 25 Jahren Österreich-Repräsentant von Technogym, betrat er unter großem Applaus die Bühne in der Sportlerlounge.

„Es freut uns sehr, unser Engagement im heimischen Spitzensport um eine weitere Größe erweitern zu können. Bernd passt perfekt in unser Markenbotschafter-Team. Er liefert seit Jahren großartige Leistungen bei den besten Golfturnieren der Welt“, so Gottfried Wurpes.

Wiesberger bedankte sich und kündigte an: „Gemeinsam mit Technogym will ich wieder zurück an die Weltspitze. Eine langwierige Verletzung hat mich etwas zurückgeworfen, aber ich befinde mich am Weg nach oben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und die kommenden sportlichen Aufgaben.“

Skillrow-Challenge als Highlight

Für Aufsehen sorgte auch die „Skillrow-Challenge“ auf der Hauptbühne, die einen Vorgeschmack auf die Ruder-WM 2019 in Ottensheim geben sollte. Zwei Teams traten auf Skillrows von Technogym gegeneinander an, nach eineinhalb Minuten standen die Sieger fest.

Spätestens als wenig später auch Horst Anshelm, Macher der heurigen WM in Ottensheim, und Österreichs Verbandspräsident Horst Nussbaumer gegen OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer und Oberösterreichs Sportlandesrat Markus Achleitner antraten, hielt es niemand mehr auf den Sitzen.

Bei schwungvoller Musik wurde noch bis in die Nacht getanzt, geplaudert und gefeiert.

Teile diesen Beitrag