DIE GUTEN VORSÄTZE UND
EIN FITNESS COCKTAIL

DIE GUTEN VORSÄTZE UND | EIN FITNESS COCKTAIL

Liebe Fitness-Freunde!

Wer kennt Sie nicht, die vielen guten Vorsätze welche jedes Jahr gebetsmühlenartig wiederholt werden und im Wesentlichen ohne nachhaltigen Erfolg bleiben. Die Arbeitszeit reduzieren, gesund und ausgewogen essen, mehr für die körperliche Fitness tun – viele haben solche Gedanken am 1. Jänner, dem Tag der guten Vorsätze, mit denen bekanntlich der Weg zur Hölle gepflastert ist. Um es nicht so weit kommen zu lassen, habe ich mir für das neue Jahr vorgenommen, alles ein bisschen besser zu machen: Persönlicher Ernährungsplan, klares Trainingskonzept und – hoffentlich – Phasen der Entspannung sind meine Ingredienzien für einen gelungenen Fitness Cocktail 2017. Wie schaut es mit Ihnen aus, sind Sie genauso motiviert wie ich? Dann hätte ich da ein paar Tipps!

Hör und schau auf deinen Bauch!

Ausgewogene und gesunde Ernährung ist der Schlüssel zu höherer Lebensqualität. Obst, Gemüse, Kohlenhydrate, Fisch und Fleisch, genossen im richtigen Maß, sind Treibstoff für den Körper und verantwortlich, dass die Maschine Mensch gut geölt läuft. Es gibt unzählige Formeln und Heilslehren, die ein perfektes Körpergefühl versprechen: Low Carb, Paleo, Kalorienzählen, Hollywood-Diät, Veganismus und Ernährungs-APPs…naja, jedem Tierchen sein Pläsierchen! Ich finde, man sollte auf´s Bauchgefühl hören und essen was schmeckt. Schnitzel mit Pommes und Bier machen zwar auch schöne Formen, aber unser Motto lautet: Waschbrettbauch statt Waschbärbauch! Also lieber Hände weg von zu viel Fett, Industriezucker, weißem Mehl und ohne Ende gezuckerte Softdrinks, es gibt eine Menge Speisen, die unsere Energiespeicher aufladen und keinen „Taillen Latisimus“ oder „Love Handles“ fabrizieren.

Michelin Manderl – Nein Danke!

Ein Trainingsplan ist das wichtigste überhaupt! Man sollte sich nicht zu viel zumuten, aber gleichzeitig den Körper fordern – wer alles will, scheitert frühzeitig! Training soll aufbauend konzipiert sein, Ausdauer und Kraft beinhalten und neben einem guten Körpergefühl vorbeugend wirken. Gute Kondition und Muskelstruktur ersparen Wehwehchen und Vitalität bekommt eine zweifache Bedeutung: Geistige Frische und physische Stärke lassen das Leben bewusster und intensiver genießen – und wer sieht im Spiegel nicht lieber ein Ebenbild Marcel Hirschers als das „Michelin-Manderl“?

Da war doch noch etwas? Ach ja, das mit den Pausen…ich gebe zu, als Workaholic ist es nicht leicht, sich zurückzunehmen und zwischendurch zu entspannen. Trotzdem versuche ich im stressigen Alltag Ruhephasen einzubauen, denn gute Ernährung und Fitness zählen nur die Hälfte, wenn man unter Dauerstrom steht. Apropos Strom: Mein erster Schritt zur Entschleunigung ist Handyfasten am Wochenende – das unterbricht den Alltag und bringt mehr Zeit für das Wichtigste im Leben … Familie und Freunde!

Welche guten Vorsätze haben Sie für das neue Jahr? Schreiben Sie mir, ich freue mich über Ihre Anregungen und wünsche Ihnen einen guten Start und viel Energie für das „neue Leben 2017“.

Ihr Gottfried Wurpes