MARONIKUCHEN

MARONIKUCHEN

Diesen köstlichen Maronikuchen solltest du jetzt in der Maronizeit unbedingt ausprobieren. Mein Rezept ist nach dem HCLF-Prinzip aufgebaut. HCLF steht für High Carb Low Fat. Bei diesem Konzept geht es darum, die meisten Kalorien aus Kohlenhydraten zu beziehen. Im Gegensatz dazu soll so wenig Fett wie möglich verwendet werden. Der Effekt: Es sollte sich besser und langanhaltender auf die Gewichtsregulierung auswirken als eine kohlenhydratreduzierte Diät und einen anschließenden Jo-Jo-Effekt vermeiden.

ZUTATEN

80 g Instant Oats
20 g Casein
35 g Eiklar oder Eiklar von einem Ei
15 g Haselnüsse
30 g geriebene Haselnüsse
50 g Maroni
100 ml Cashew Milch
1 EL Zimt
1 EL Chia Samen
1 Apfel
35 g Maroni – Edelkastanie
1 EL Haselnussmus
1 EL Mandelmus

ZUBEREITUNG

SCHRITT 1
Zuerst Instant Oats, Casein, Eiklar, Haselnüsse, geriebene Haselnüsse, zerbröselte Maroni, Cashew Milch, Zimt und Chia Samen zu einem sämigen Teig vermengen.

SCHRITT 2
Fülle anschließend den Teig in eine runde Silikonform.

SCHRITT 3
Jetzt den Apfel in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Maroni gleichmäßig darauf verteilen.

SCHRITT 4
Den Kuchen nun für 25 Minuten bei 180 Grad Umluft im Ofen backen.

SCHRITT 5
Zum Schluss noch den fertig gebackenen Maronikuchen mit Haselnuss- und Mandelmus verzieren.

NÄHRWERTE PRO STÜCK (BEI 8 STÜCK)
116 kcal / F 4,5 g / KH 13,9 g / E 5,3 g