LOW CARB MARMORGUGLHUPF

LOW CARB MARMORGUGLHUPF

Genau dann, wenn man sich vorgenommen hat, mal etwas weniger Kuchen zu essen ist die Lust am größten. Deshalb hab ich heute einen echten Klassiker für den Sonntagskaffee, den Marmorguglhupf, in ein Low Carb Rezept umgewandelt 🙂 . Zubereitet aus gemahlenen weißen Mandeln, Kakao, Butter und Magertopfen schmeckt dieser Guglhupf einfach herrlich.

ZUTATEN

FÜR DEN TEIG
220g gemahlene weiße Mandeln
1 Packung Backpulver
3 gehäufte EL neutrales Eiweißpulver (ca. 45g)
90g Süße nach Wahl
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
Vanille
Prise Salz
2 gestrichene EL Kakao
60g weiche Joghurtbutter
4 Eier
ein Schuss Rum 38%
4 EL Magertopfen

FÜR DIE GLASUR
100g zuckerfreie Schokolade oder Bitterschokolade
1-2 TL Kokosöl

ZUBEREITUNG

SCHRITT 1
Vermische alle trockenen Zutaten, ausser den Kakao, miteinander.

Zutaten für Marmorgugelhupf vermengenSCHRITT 2
Anschließend rührst du Joghurtbutter mit Süße, Vanille, Eidotter und Salz cremig.

Zutaten für MarmorguglhupfSCHRITT 3
Aus den Eiweiß einen Eischnee schlagen und dann langsam unterrühren.

Zutaten für MarmorguglhupfSCHRITT 4
Gib jetzt noch den Magertopfen und Rum dazu – es entsteht ein cremiger Teig. Wenn er zu dickflüssig ist, gib noch einen Schuss Wasser oder Milch hinzu.

SCHRITT 5
Nun kannst du zu ca. 1/3 des Teiges Kakao geben und gut vermengen.

SCHRITT 6
Gib die Teige anschließend abwechselnd in eine Guglhupfform – einmal ein Holzstäbchen durchziehen, damit das typische Muster entsteht.

SCHRITT 7
Bei 180°C ca. 40-45 Minuten backen (Nadelprobe).

Marmorgugelhupf erkalten lassenMarmorguglhupfSCHRITT 8
Nach dem Backen gut auskühlen lassen. Zum Schluss noch Schokolade und Kokosöl schmelzen lassen und über den Guglhupf gießen.