LOW CARB APFELKUCHEN

LOW CARB APFELKUCHEN

Lust auf einen saftigen Apfelkuchen? Heute stelle ich euch eine Variante vor, die ihr endlich mal ohne schlechtem Gewissen genießen könnt. Das Mehl wird bei diesem Low Carb Rezept durch gemahlene Mandeln ersetzt. Durch die Äpfel und dem Apfelmus bleibt der Teig schön saftig. Geschmacklich schmeckt dieser Kuchen wirklich tiptop. Er steckt voller gesunder und guter Zutaten und steht bei mir fast jede Woche auf dem Speiseplan 🙂 .

ZUTATEN FÜR EINEN KUCHEN

3 Eier
80 g Süßungsmittel nach Wahl – zB. Erythrit oder Xylit
1 TL Vanille
1 EL Zimt
Prise Ursalz
80 g geschmolzene Butter
1/2 Zitronensaft
3 große Äpfel
100 g Apfelmark
200 g gemahlene Mandeln
1 EL Kokosmehl
1 Handvoll Rosinen
70 g Pinienkerne zum Bestreuen

Zutaten für ApfelkuchenZUBEREITUNG

SCHRITT 1
Zuerst rührst du die Eier mit dem Süßungsmittel, Vanille, Zimt und Ursalz schaumig.

Zubereitung ApfelkuchenSCHRITT 2
Anschließend reibst du die Äpfel fein und drückst sie gut aus, damit der Kuchenteig später genug Halt hat.

SCHRITT 3
Rühre jetzt die geschmolzene Butter, den Zitronensaft und das Apfelmus zur Masse und gib anschließend Mandeln, Koksmehl, Äpfel und Rosinen hinzu. Vermenge alles zu einem gleichmäßigen Teig.

Zubereitung ApfelkuchenSCHRITT 4
Bestreiche deine Tortenform (26 cm) mit Kokosfett und streue sie mit geriebenen Mandeln aus. Anschließend den Teig einfüllen, mit Pinienkernen bestreuen, etwas eindrücken und bei 180°C für ca. 40 Minuten backen.

ApfelkuchenTIPP

Um zu testen, ob der Teig schon fertig ist, empfehle ich dir eine Nadelprobe zu machen.
Für echte Genießer: Mit etwas Schlagobers schmeckt der Kuchen besonders gut 😉 !

NÄHRWERTE PRO STÜCK

340 kcal / E 12g / KH 11g davon 6g Zucker / F 27g

Apfelkuchen