Startseite » FITNESSCLUB DES MONATS JUNI 2021

FITNESSCLUB DES MONATS JUNI 2021

Standort

Bruggfeldstraße 7a,6500 Landeck

Bereiche

Cardio, Kraft, Biocircuit & Wellness

Vitadom Landeck – ein Club der Interaktion
Während der Lockdowns investierte der Vitadom Landeck weiter in die Digitalisierung des Clubs. Die Interaktion rückte in den Mittelpunkt. Im Interview erzählt Inhaber Heinrich Schiffert, warum der Vitadom bereits jetzt in der Zukunft angekommen ist und weshalb nicht nur die Kundinnen und Kunden von dieser Digitalisierung profitieren.

Herr Schiffert, wie sehr freuen Sie sich über die erneute Auszeichnung zum Fitnessclub des Monats?
Ich freue mich sehr, dass wir wieder zum Fitnessclub des Monatsgewählt worden sind. Das bestätigt unsere Einstellung, unser Tun und unserer Beharrlichkeit, Fitness- und Gesundheitstraining voranzutreiben. Darin sehen wir uns durch diese Auszeichnung honoriert.

Wie lief der Neustart nach dem letzten Lockdown?
Wir haben uns im Lockdown drüber getraut, weiter zu investieren. Das war auch die richtige Entscheidung. So einen Mega-Neustart wie nach dem Lockdown hatten wir noch nie. Das lag aber sicher nicht daran, dass wir so lange geschlossen hatten, sondern an der Qualität unserer Dienstleistung und Kundenbeziehungen, verbunden mit den besten Produkten des Weltmarktführers.

Welche Produkte kommen bei Ihren Kunden besonders gut an?
Das sind ganz klar Excite Live und der Biocircuit von Technogym. Diese Produkte erzeugen so eine Nachfrage und Begeisterung. Das ist jetzt kein Bauchpinseln für Technogym von meiner Seite, sondern ist wirklich so. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass es künftig im Fitness-Bereich nur mehr High-End oder die Billigschiene geben wird. Dazwischen in der Mitte ist kein Platz mehr. Wenn man den Kunden eine entsprechende Ausstattung bietet, dann sind sie auch bereit, faire Preise dafür zu bezahlen.

Haben diese Produkte auch Vorteile für Sie als Studiobetreiber?
Für mich ist das Wichtigste, die Qualität und Individualität der Gesundheits- und Fitnessprogramme sicherzustellen. Mit Excite Liveund dem modernsten Trainingshintergrund von Technogym ist dies nun zu 100 Prozent gewährleistet.
Ich bin jetzt voll digitalisiert und kann mich auf das Wesentliche, den Kontakt und den Erfolg meiner Kunden, konzentrieren. Dazu kann ich mit diesen Produkten die perfekte Lösung anbieten. Mit dem Biocircuit beim Krafttraining und mit Excite Live im Ausdauerbereich. Ich habe mir nicht annähernd gedacht, dass das so gut ist.

Es war also gut investiertes Geld?
Ja genau. Technogym liefert mit Excite Life und BiocircuitKompetenz, diese wird aufgrund sportwissenschaftlicher Erkenntnisse programmiert. Mir fallen dadurch viele Kosten weg und ich habe viel zufriedenere Endnutzer. Vor der Eröffnung war ich wegen der hohen Investitionen etwas unrund, aber die Entscheidung, auf einen digitalen Club umzustellen und in digitale Produkte zu investieren, war goldrichtig. Ich sehe es an der Frequenz. Die Kunden lieben diese Lösungen. Wir gehen in eine rosige Zukunft. Durch die Anleitung im Hintergrund kann man interaktiv trainieren. Für mich als Betreiber ist es fantastisch, weil ich mir zu 100 Prozent sicher bin, dass ich mit Abstand die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Fitness- und Gesundheitstraining geschaffen habe.

Der Vitadom ist somit fit für die Zukunft?
Wir sind jetzt bereits in der Zukunft angekommen. Ich arbeite seit 30 Jahren mit Technogym zusammen und musste immer nur Adaptionen machen. Jetzt sind wir im absoluten High-End-Stadium. Wir sind damit voll am Puls der Zeit und unseren Mitanbietern um Längen voraus. Unsere Kunden finden nichts Besseres. Ich verliere einen Kunden jetzt vielleicht aufgrund seiner persönlichen Situation, aber nicht, weil er einen besseren Club findet.

Nehmen Sie aus der Corona-Krise auch irgendetwas Positives mit?
Ein positiver Effekt war, dass die Wertschätzung unserem Club gegenüber gestiegen ist. Leider werden wir am Markt oft noch als Fitnessstudio gesehen und nicht als Gesundheitseinrichtung. Das müssen wir als Branche nach außen noch besser kommunizieren. Eine sehr traurige Aktion war, dass einige Clubs Geld kassiert haben für eine Leistung, die nicht erbracht wurde. Ich will als Kunde auch keine Gutscheine für fünf, sechs Monate. Das war für unsere Branche sehr schlecht und völlig kontraproduktiv. Ich kann ohne Leistung keine Beiträge abbuchen, da braucht es andere Lösungen. Die Zeiten sollten vorbei sein, in denen die Hauptsache ist, wie viele Abos man schreibt.

Hol’ dir das passende Equipment auf technogymstore.at

Teile diesen Beitrag