SPORTLER DES JAHRES 2018

SPORTLER DES JAHRES 2018

Erfolg auf ganzer Linie für die Technogym-Markenbotschafter bei der Sporthilfe-Gala! Anna Gasser und Marcel Hirscher wurden am Mittwochabend in der Marx-Halle in Wien als Sportlerin und Sportler des Jahres 2018 ausgezeichnet. Die Kärntner Snowboard-Olympiasiegerin und der skifahrende Doppel-Olympiasieger von Pyeongchang konnten damit ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen. „Marcel Hirscher und Anna Gasser sind herausragende Sportler, erfolgreiche Aushängeschilder national und international und damit die perfekten Markenbotschafter für Technogym. Sie haben sich diese Titel mit herausragenden Leistungen verdient. Ich bin stolz, dass sie Teil unseres Teams sind“, so Gottfried Wurpes, CEO von the fitness company und seit mehr als 25 Jahren Repräsentant von Technogym in Österreich.

Anna Veith, Gottfried Wurpes, Katarina Wurpes und Anna Gasser

Das Wintersport-Duo hatte starke Konkurrenz, so waren mit Anna Veith, Matthias Mayer und David Gleirscher drei weitere Medaillengewinner von den Winterspielen 2018 in Südkorea unter den Nominierten, außerdem noch Leichtathletin Ivona Dadic, Eisschnellläuferin Vanessa Herzog und Kletterin Jessica Pilz bei den Damen sowie Tennis-Ass Dominic Thiem und Rallyefahrer Matthias Walkner bei den Herren.

„Zum zweiten Mal in Folge hier oben zu stehen ist ein unglaubliches Gefühl. Bei den Olympischen Spielen habe ich mir den Traum von der Goldmedaille erfüllt, die Wahl zur Sportlerin des Jahres ist ein Bonus für mich.“ Zeit zum Feiern blieb der sympathischen Überfliegerin nicht, bereits am Donnerstag ging es nach Modena, wo am Wochenende der erste Weltcup-Einsatz im Big Air auf dem Programm steht. „Da heißt es wieder Daumen drücken!“
In Sachen Vorbereitung ist Gasser neue Wege gegangen – auch dank der Unterstützung von Technogym. „Ich habe einen Schwerpunkt auf Fitness und Krafttraining gelegt, speziell die kleinen Muskeln und Muskelgruppen müssen beim Freestyle-Snowboarden gut trainiert sein. Technogym hilft mir dabei, mein Training zu optimieren und weiterzuentwickeln“, so die 27-Jährige.

Bei den Herren jubelte Marcel Hirscher über seine bereits fünfte Auszeichnung als Sportler des Jahres nach 2012, 2015, 2016 und 2017 – damit ist er nun alleiniger Rekordhalter. „Es ist eine wahnsinnige Ehre, dass ich diese Trophäe wieder in Händen halten darf. Ich habe das Glück, dass ich Skifahrer in diesem Land bin, aber ich sehe mich auch als Stellvertreter für die vielen unfassbar tollen Sportler in Österreich.“
Die letzte Saison war verrückt. Erst die Knöchel-Verletzung vor dem Weltcup-Auftakt, dann raste er von Erfolg zu Erfolg, zu zwei Olympia-Goldmedaillen und zum siebenten Gesamt-Weltcup in Folge. „Es war die beste Saison meiner Karriere!“ Im Training für den WM-Winter hat der Salzburger wieder nichts dem Zufall überlassen. „Das Motto war Qualität statt Quantität! Körperlich ist alles top, ich bin in der Vorbereitung wieder ans Limit gegangen.“

Die Hero-Trophäe für den Sportler des Jahres mit Behinderung wurde auch heuer wieder von Technogym präsentiert – und ging an Rollstuhl-Leichtathlet Thomas Geierspichler.

Gottfried Wurpes mit Thomas Geierspichler
Thomas Geierspichler mit Gottfried Wurpes

Die Sporthilfe-Gala fand heuer zum bereits 70. Mal statt. Unter den hochkarätigen Gästen aus Sport, Wirtschaft, Politik und Kultur waren auch ÖFB-Teamchef Franco Foda, Jahrhundertsportlerin Annemarie Moser-Pröll oder Tennis-Legende Thomas Muster.
Blickfang auf dem Golden Carpet waren neben der Straße der Sieger auch das „Techno-Gym“ mit SKILLBIKE, SKILLRUN und SKILLMILL. „Die Geräte der SKILL LINE sind perfekt für die Bedürfnisse von Spitzensportlern und all jene, die Herausforderungen lieben und ihre sportliche Leistung stetig verbessern möchten. Das Feedback unserer Markenbotschafter fließt direkt in die Weiterentwicklung unserer Produkte und der Athletic Performance Trainings“, erklärt Gottfried Wurpes.