Startseite » LOW CARB MARILLENKUCHEN
Marillenkuchen

LOW CARB MARILLENKUCHEN

Da gerade Marillenzeit ist, komme ich nicht drumherum für euch eine Low Carb Variante zu zaubern 🙂 . Von diesem schnell zubereiteten Marillenkuchen wirst du sicherlich genauso begeistert sein wie ich. Der Kuchenboden eignet sich übrigens für alle Arten von Obstkuchen. z.B. für Kirschen oder Zwetschken. Nach Lust und Laune kannst du auch Mohn oder Topfen beigeben.

Zutaten

  • 2 Päckchen Trockengerm

  • ca. 50 – 100 ml lauwarmes Wasser

  • 150 g Mandelmehl oder gemahlene Mandeln

  • 150 g Weizenkleber

  • 100 g Eiweißpulver

  • 2 Eier

  • 125 g Magerquark

  • 1 Prise Salz

  • 2 EL Süßungsmittel

  • 500 g Marillen

  • gehackte Mandeln

  • Alternativ Low Carb Streusel
  • 20 g Butter

  • 50 g Mandelmehl

  • 1/2 TL Zimt

  • 20 g Xucker

Zubereitung

  • Vermische zuerst den Trockengerm mit dem lauwarmen Wasser, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Danach für ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Anschließend mit allen restlichen Zutaten (außer Marillen und gehackte Mandeln) vermischen und für weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Marillen in Spalten schneiden.
  • Rolle jetzt den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech aus und belege ihn mit den Marillen.
  • Jetzt noch den Kuchen mit gehackten Mandeln bestreuen und dann bei 170 Grad für 20 Minuten backen. Alternativ zu den Mandeln kannst du auch echte Low Carb Streusel machen. Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen kneten bis Brösel entstehen und alles gut vermengt ist.

TIPP
Sollte der Teig zu klebrig zum Ausrollen sein, einfach Hände anfeuchten und den Teig plattdrücken.

Hol’ dir das passende Equipment auf technogymstore.at

Teile diesen Beitrag